Bez povoleného JavaScriptu není tento web plně funkční!

Studenti z Lipska v Kutné Hoře

Vloženo: 19. červen v 9:00

Studenti z Lipska v Kutné Hoře

Ve dnech 11. – 16. června pokračoval návštěvou německých studentů projekt našeho gymnázia a partnerské školy z Lipska – BIP Krativitätsgymnasium Leipzig. Studenti společně uskutečnili mnoho aktivit, navštívili kutnohorské památky a podnikli několik výletů.
Projekt se uskutečnil za finanční podpory Česko – německého fondu budoucnosti.
Více o něm v německé zprávě. 
 

Bericht über den Schüleraustausch zwischen dem BIP Kreativitätsgymnasium Leipzig und dem Kirchlichen Gymnasium Kutná Hora im Schuljahr 2016/17

Wie bereits in den vergangenen Jahren, fand auch im Schuljahr 2016/17 ein Schüleraustausch zwischen dem Kirchlichen Gymnasium Kutná Hora und unserer Partnerschule, dem BIP Kreativitätsgymnasium Leipzig, statt. 
Teilnehmer des Projekts waren jeweils 14 Schüler aus beiden Schulen im Alter von 14 bzw. 15 Jahren (Namenslisten im Anhang), außerdem Pädagogen beider Schulen.
Der Kontakt zwischen den Schülern beider Länder wurde zu Beginn des Schuljahrs durch den Austausch von Vorstellungsbriefen geknüpft, in denen die Jugendlichen kurz von ihrer Familie und ihren Hobbys berichteten und ein Foto hinzufügten.
Zuerst fuhren die tschechischen Schüler vom 4.-9.12.2016 nach Leipzig, wo sie in Gastfamilien untergebracht waren. Für die meisten der tschechischen Schüler war dies ihr erster Kontakt mit dem Leben deutscher Familien. Interessant war für sie auch die Möglichkeit, ihre deutschen Partner zur Tanzstunde zu begleiten, die gerade in die Woche ihres Besuchs fiel. 
Das Programm beinhaltete die Teilnahme der tschechischen Schüler an mehreren Unterrichtsblöcken am Kreativitätsgymnasium. Sie gewannen so einen Eindruck vom Unterricht an der Partnerschule. In den Schnupperstunden Deutsch und Tschechisch konnten die tschechischen Schüler ihre Deutschkenntnisse vertiefen und die deutschen Schüler erhielten einen ersten Eindruck von der ihnen bisher fremden tschechischen Sprache.
Die Schüler besichtigten in Leipzig das historische Stadtzentrum, das Völkerschlacht-denkmal (Parallele zum Geschichtsunterricht), das Panometer und die Galerie für zeitgenössische Kunst. Am letzten Abend erlebten sie in der Kirche Schönefeld ein von den Leipziger Schülern gestaltetes Weihnachtskonzert. 
Besonders interessant war für die tschechischen Jugendlichen der gemeinsame Tagesausflug nach Dresden, wo neben der Besichtigung des Grünen Gewölbes und des Stadtzentrums auch der Besuch des Weihnachtsmarktes auf dem Programm stand.
Vom 11.-16. Juni 2017 erfolgte der Gegenbesuch der Leipziger Schüler in Kutná Hora. Da sich die jeweiligen Partner bereits kannten, war die Atmosphäre sehr entspannt. Die Leipziger waren in den jeweiligen Gastfamilien untergebracht und hatte so die Möglichkeit, einen Eindruck vom Leben tschechischer Familien zu gewinnen. 
Gleich am Montagmorgen starteten wir mit einem von den Schülern organisierten gemeinsamen Frühstück in der Schulaula. Der gemeinsame Unterricht bestand diesmal aus einer Musik-Doppelstunde in Englisch, dem Üben von Gesprächssituationen in Deutsch in gemischten Gruppen (Wegbeschreibungen, die mit dem aktuellen Stand des Deutschunterrichts korrespondierten) und dem gemeinsamen Erlernen einer Ballade in tschechischer Sprache. Viel Spaß gab es auch beim wechselseitigen Nachsprechen von Zungenbrechern in Deutsch und Tschechisch. 
Im Gymnasium von Kutná Hora absolvierten die Jugendlichen gemeinsam zwei kreative Workshops, die auf beiden Seiten großen Anklang fanden. Die deutschen Schüler lernten den historischen Stadtkern durch eine von älteren Schülern organisierte Schatzsuche kennen. Unsere Gäste konnten auch alle bedeutenden Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigen. Neben dem St. Barbara-Dom, der Fronleichnamskapelle und der evangelischen Kirche besuchten die Schüler das berühmte Beinhaus in Sedlec. Im Rahmen einer Besichtigung des Silberstollens lernten die Gäste Wichtiges aus der Geschichte der Bergstadt. Beim Besuch des Jesuitenkollegs erfuhren sie etwas über die neuere Stadtgeschichte und der Besuch der dortigen Galerie GASK mit ihren Sammlungen moderner Kunst war für viele Schüler ein nachhaltiges Erlebnis. Neben Kunst und Geschichte konnten die Jugendlichen aber auch beim gemeinsamen Sommerrodeln oder beim von den Gastfamilien organisierten Baden entspannen.
Während des Besuchs der Leipziger fanden zwei Ausflüge statt. In der näheren Umgebung von Kutná Hora besichtigten die Jugendlichen das Schloss in Žleby und besuchten das dortige Wildgehege mit den berühmten weißen Hirschen. Ein Tagesausflug führte nach Prag, wo die Jugendlichen die wichtigsten Dominanten der Hauptstadt kennenlernten, den Petřiner Aussichtsturm bestiegen und viel Spaß im dortigen Spiegelkabinett hatten.
Ihren Höhepunkt fand die gemeinsame Woche in einer von den tschechischen Schülern gestalteten Abschiedsfeier in der Schulaula.
In unserer Schule wir Deutsch lediglich als zweite Fremdsprache ab der Klassenstufe 8 unterrichtet. Umso wichtiger ist für die tschechischen Schüler die Möglichkeit, an einem solchen Schüleraustausch teilzunehmen und einen Einblick in das Leben in Deutschland zu bekommen, Realien kennenzulernen, sich in deutschen Sprachsituationen zu orientieren und im Gegenzug ihrem Gast ihr eigenes Umfeld vorzustellen. Das Erlebte motiviert sie sehr, ihre Deutschkenntnisse weiter zu vertiefen. Ganz sicher trägt ein Schüleraustausch im jugendlichen Alter entscheidend zum Verständnis für das jeweilige andere Volk und zur Toleranz bei.

Kutná Hora, 28. Juni 2017            Elke Monika Przyborowski (Koordinator)

Galerie